Gruppenunterkünfte in Vrouwenpolder

Vrouwenpolder (auf Zeeländsich Den Polder) ist ein Dorf in der zeeländischen Gemeinde Veere mit mehr als 1.100 Einwohnern. Vrouwenpolder liegt an der Nordspitze von Walcheren, in der Nähe des Veerse Gatdam, der die Insel mit Nord-Beveland verbindet. Es hat einen breiten Nordseestrand, der im Sommer relativ ruhig ist. Dennoch ist der Tourismus in dieser Stadt eine wichtige Einnahmequelle. In der Nähe von Vrouwenpolder liegt das Naturschutzgebiet Oranjezon. Das Dorf ist über die N57 erreichbar, die von Middelburg nach Europoort führt. Vrouwenpolder ist im Vergleich zu anderen Dörfern in Walcheren relativ spät entstanden: Die Kapelle, die Maria (Unsere Jungfrau, von der sich der Dorfname ableitet) gewidmet ist, wurde im 14. Jahrhundert in einem Gebiet erbaut, das ein Jahrhundert zuvor besiedelt wurde. 1588 wurde Fort de Haak errichtet, um den Eingang des Veerse Hoop zu schützen. Im Jahr 1809 zerstörten die Engländer, die im gleichen Jahr Napoleons Reich besiegten, die Festung, so dass sie nun nicht mehr über die weite Ebene hinter der Dünenreihe blickt. Vrouwenpolder bildete von 1816 bis 1966 eine eigenständige Gemeinde, zu der auch Breezand, Gapinge (ab 1857), Schellach und Zanddijk Buiten gehörten. Später wurde das Dorf Teil der Gemeinde Veere. Es gibt insgesamt fünf Nationaldenkmäler in Vrouwenpolder. Dies sind drei Häuser, ein Arbeitshaus und die Pilgerkirche der Niederländischen Reformierten Kirche.

 

            

 

Copyright 1993 - 2017 | Centrum voor Groepsaccommodaties

Reservation system by Booking Experts