Gruppenunterkünfte in Vreeland

Vreeland ist ein Dorf in der Gemeinde Stichtse Vecht, welche im Nordwesten der niederländischen Provinz Utrecht, an der Kreuzung des Utrechtse Vecht Flusses mit der provinziellen Vinkeveen-Hilversum Straße (N201) liegt. Vreeland hat etwa 1800 Einwohner und war ursprünglich eine Stadt. Die Stadt erhielt ihre Stadtrechte 1265, aber diese wurden Ende des 16. Jahrhunderts wieder nichtig gemacht.

Um 1253 wurde im Auftrag des Utrechter Bischofs Hendrik van Vianden die Burg 'Vredelant' gebaut. Der Bischof baute diese Burg an der Grenze des Bistums von Utrecht und der Grafschaft Holland, an einer leicht erhöhten Stelle in der Landschaft entlang der Vecht am heutigen Klei liegt. Die letzte Vredelant erfuhr eine unruhige Vergangenheit und hat eine wichtige Rolle in der niederländischen Geschichte gespielt. Auch der Hofstede Groenevelt ist einen Besuch wert. Dieses Haus wurde vermutlich im 15. Jahrhundert erbaut.

Vreeland liegt im Vechtstreek, welcher nach dem Fluss Vecht benannt ist. Vreeland ist umgeben von verschiedenen Erbsensorten, wie der Loosdrechtse und der Kortenhoefse Plassen. Der Fluss und die Gipfel werden für Wassersport genutzt. Es gibt auch mehrere Radwege im ganzen Dorf, welche es bei gutem Wetter zu einer Touristenattraktion machen. Es gibt zwei wichtige Wanderwege durch das Dorf, die Floris der Fünfte Route und seit 2004 den Waterline Trail.

Im Sommer herrscht ein Touristenrummel auf dem Wasser und an Land. Fast jede Saison gibt es eine Party, wie z.B. den Herbstmarkt, nicht zu vergessen einen Weihnachtsmarkt. Wenn es im Winter kalt ist, werden die umliegenden Gipfel und der Vecht wertgeschätzt.

Seit Beginn des 21. Jahrhunderts gibt es außerhalb des Dorfes ein Polozentrum, wo Polopferde trainiert und betreut werden. Es gibt auch mehrere Polotuniere im Jahr.

            

 

Copyright 1993 - 2017 | Centrum voor Groepsaccommodaties

Reservation system by Booking Experts