Gruppenunterkünfte in Staphorst

Staphorst (niedersächsisch auch Stappest oder Stapper genannt) ist eine Gemeinde und ein Dorf in der niederländischen Provinz Overijssel. Die Gemeinde hat ca. 16.500 Einwohner, von denen ca. 1.000 im Dorf selbst leben. Staphorst ist die fünftgrößte Ortschaft in Nordwest-Overijssel (auch Kop van Overijssel genannt), nach den Städten Kampen, Steenwijk, IJsselmuiden und Genemuiden. Im östlichen Teil des Staphorstergebietes liegt der Boswachterij Staphorst (staatliche Forstverwaltung) mit dem Erholungsteich Zwarte Dennen.

Staphorst stellt zusammen mit Rouveen ein typisches Beispiel für die Bandentwicklung auf dem Oude Rijksweg/ Gemeenteweg dar. Bezeichnend für Staphorst und Rouveen sind die (hell-)grünen Fensterläden kombiniert mit (hell-)blauen Fenstern und Türen und über der Haustür oft einem sogenannten Lebensbaum sowie die Kleidung, die früher von Männern und Frauen getragen wurde (und heutzutage immer weniger getragen wird). Seit 1937 schreibt die Allgemeine Lokalverordnung vor, dass es verboten ist, "jemanden ohne seine Erlaubnis auf oder abseits der Straße zu fotografieren". In der Vergangenheit (bis 1970) war es in Staphorst Tradition, dass die Kinder einen Bauernhof hinter dem elterlichen Bauernhof bauten. So entstanden mehrere Bauernhöfe in Folge. Aufgrund von Platzmangel wird heute wenig getan.

Eine allmählich wachsende Einkommensquelle ist der Tourismus, insbesondere in den Sommermonaten. Aus diesem Grund finden die Staphorstdage seit Jahren im Juli und August an drei aufeinanderfolgenden Mittwochen statt. Während dieser Tage gibt es Vorführungen alter Handwerke; im und um das Museum Staphorst herum finden Kleidertrachtenvorführungen statt.

 

            

 

Copyright 1993 - 2018 | Centrum voor Groepsaccommodaties

Reservation system by Booking Experts