Gruppenunterkünfte in Blokzijl

Blokzijl ist ein Ort in der Gemeinde Steenwijkerland, bildete aber bis 1973 eine eigenständige Gemeinde. Seinen Namen verdankt der 1300-Einwohner-Ort einem befestigten Siel. Blokzijl besitzt einen privaten Hafen für Freizeitboote und größere Ausflugsdampfer neben dem Siel, die Blokzijl regelmäßig als Zwischenhalt anlaufen. Am Kai befindet sich ein altes Geschütz, an dem sich Touristen gerne fotografieren lassen.

Bereits im 15. Jahrhundert war Blokzijl in aller Munde, und das alte Siel im Dorf, das die Mündung der Steenwijker Aa darstellt, datiert auf das 16. Jahrhundert. Während des Achtzigjährigen Krieges wurde 1581 der Ort durch Diederick von Sonoy befestigt, um einen Stützpunkt für die Flotte der Generalstaaten und eine Basis für die antispanischen Streitkräfte an der Ostseite der Zuidersee abzugeben. Damals wurde auch der Name Blokzijl, der Sperrsiel bedeutet, geprägt.

Die Ansicht eines Teils von Blokzijl ist denkmalgeschützt, und neben dem Hafen und seiner Hochwasserkanone ist auch die reformierte Kirche von 1609 ein interessanter Anziehungspunkt. Sie ist einer der 58 registrierten Einträge im nationalen Verzeichnis der Denkmäler. Die meisten dieser Einträge betreffen (Arbeits-)Häuser, aber auch ein Friedhof und verschiedene Teile des Hafens sind aufgeführt.

Das Leben in Blokzijl wird heute durch Musik und Gastronomie bestimmt, und die Hochsaison dieses Ortes zwischen Weerribben und Wieden beginnt und endet auch mit der Musik – von klassischen Konzerten bis zum Auftritt des Piratenchores von Groot Blokzijl auf einem Ponton im Hafenbecken.

 

            

 

Copyright 1993 - 2017 | Centrum voor Groepsaccommodaties

Reservation system by Booking Experts