Gruppenunterkünfte in Zandvoort

Zandvoort ist ein Seebad und eine Gemeinde in der niederländischen Provinz Nordholland. Die Gemeinde hat mehr als 16.600 Einwohner und erstreckt sich über ein Gebiet von ​​33,82 km².

Nach dem Zweiten Weltkrieg entstanden viele Wohnhäuser und der Tourismus entwickelte sich rasant. 1948 wurde in Zandvoort eine Rennstrecke errichtet, die durch die Formel 1 Berühmtheit erlangte: der Circuit Park Zandvoort. Der Bahnhof Zandvoort aan Zee ist die Endstation der Amsterdamer Bahnlinie, die über Haarlem verläuft. Zu der Gemeinde gehört auch das Dorf Bentveld.

Zandvoort ist seit dem Jahr 1100 bekannt und wurde Sandevoerde genannt, eine Zusammensetzung aus Sand und Voorde (Furt). Bis 1722 war das Gebiet unter der Herrschaft der Heren van Brederode. Jahrhundertelang lebte das Dorf vom Fischfang, doch im 19. Jahrhundert eröffneten sich neue Einnahmequellen. Als in Großbritannien das Seebaden aufkam, führte der Zandvoorter Arzt Dr. Mezger diese Anwendung auch in Zaandvoort ein. 1828 wurde das erste Badehaus in Betrieb genommen.

Zandvoort hat insgesamt elf Einträge im nationalen Verzeichnis der Sehenswürdigkeiten. Dazu gehören Schloss Groot Bentveld aus dem 17. und 18. Jahrhundert, die niederländisch reformierte Kirche von 1848-1849 und der Bahnhof Zandvoort. Darüber hinaus gibt es in der gesamten Gemeinde Zandvoort noch 122 städtische Denkmäler und neun Kriegerdenkmaler.

 

            

 

Copyright 1993 - 2017 | Centrum voor Groepsaccommodaties

Reservation system by Booking Experts