Gruppenunterkünfte in Bocholtz

Bocholtz ist ein Kirchdorf in der Gemeinde Simpelveld. Bis 1982 war das Dorf eine eigenständige Gemeinde und hat heute eine kleine Bevölkerung von 6000 Einwohnern.

In der Nähe von Bocholtz befinden sich die Überreste des Westwalls, einer deutschen Verteidigungslinie gegen die Franzosen. Von diesen sind noch Steinblöcke und einige Bunker zu sehen. 1911 wurden auch einige römische Villen ausgegraben und 2003 fand ein Bauer auf seinem Feld einen römischen Sarkophag. Außerdem stammt das Schloss De Bongerd in Bocholtz aus dem 16. Jahrhundert: ein Herrenhaus mit einem Gebäude aus Backstein und Speck. Von 1774 bis 1794 war es der Sitz des Ruhmes von Simpelveld. Es wurde durch die Invasion der Franzosen weitgehend zerstört. Heute ist nur ein Viertel des ursprünglichen Schlosses mit nur einem Rundturm, einem Seitenflügel und dem Eingangsflügel übrig. Die Hinterseite des Schlosses ist vom angrenzenden öffentlichen Park aus zu sehen. Auch Hoeve Overhuizen ist einen Besuch wert: ein großes Bauernhaus aus dem 13. Jahrhundert. Neben dem Schloss und Hoeve Overhuizen gehört auch der Jacobus de Meerderekerk zu den 12 nationalen Denkmälern, von welchen Bocholtz einige beherbergt.

Hoeve Scholtissenhof ist auch ein Nationaldenkmal. Diese typische Limburger Karréfarm ist berühmt für hausgemachtes Eis und frisch gebackene Waffeln. In einer authentischen Atmosphäre können Sie essen und trinken, aber auch die Dekoration, der Hofladen und die Atmosphäre auf dem Bauernhof machen es einen Ausflug wert.

 

            

 

Copyright 1993 - 2017 | Centrum voor Groepsaccommodaties

Reservation system by Booking Experts