Gruppenunterkünfte in Leur

Leur ist ein Dörfchen in der Gemeinde Wijchen mit (inklusive Hernen) etwa 1000 Einwohnern. Die älteste Dorfkirche ist teils römisches, teils gothisches Gebäude: Zwei der 24 Einträge, die Leur im Nationaldenkmalverzeichnis zählt, betreffen diese Kirche. Sowohl die Kirche selbst als auch der Turm sind eingetragene Nationaldenkmäler.

Andere interessante Nationaldenkmäler sind auch mehrere Bauernhöfe. Aber das Haus zu Leur (Schloss) ist ein Nationaldenkmal, das 1778 errichtet wurde. Nicht nur das Schloss und sein Außenposten sind im Verzeichnis eingetragen, sondern es gibt gesonderte Eintragungen für den Hausbau, die Garten- und Parkanlage, Scheune, Zaunpfosten, den Taubenschlag, Gemüsegarten mit Zaunpfosten, das Gewächshaus und den Außenpavillon. Außerdem hat Leur vierzehn andere Gemeindedenkmäler.

Das Haus zu Leur kann auf der Herrlichkeit Leur gefunden werden: Ein Anwesen von über 250 Hektar ist sicher einen Besuch Wert. Dieses Anwesen ist seit 1748 in Privatbesitz und bietet reichlich Gelegenheit zum Wandern und Erfreuen an den alten Gebäuden und Bäumen auf dem Areal. Der zugehörige Waldladen bietet viele regionale Produkte wie das Fleisch der bekannten Rinderrasse Aberdeen Black Angus. Hierzu gehört auch De Leurse Maalderij: Eine Location in der Mitte des Dorfes Leur, die für Veranstaltungen und Versammlungen gemietet werden kann.

Neben der Kirche steht ein geheimnisvoller Hügel. Vermutlich ist es eine Motte: Ein künstlich aufgeschütteter Hügel, auf dem ein eine Burg aus Holz stand. Möglicherweise wurde die Motte im 11. Jahrhundert errichtet, später würde der Hügel als ein Zufluchtsberg benutzt: Ein Zufluchtsort für Bevölkerung und Vieh zu Zeiten von Überflutungen.

 

            

 

Copyright 1993 - 2017 | Centrum voor Groepsaccommodaties

Reservation system by Booking Experts