Gruppenunterkünfte in Warns

Warns ist ein Dorf innerhalb der Gemeinde Súdwest-Fryslân in der Provinz Friesland (Niederlande). Bis 2011 gehörte Warns zu der ehemaligen Gemeinde Nijefurd und zu dieser Zeit lebten in Warns 800 Einwohner.

Warns ist ein bandförmiges Dorf, das sich vom Johan-Friso-Kanal im Norden bis zum IJsselmeer im Süden erstreckt. Aufgrund dieser Lage spielt Wassersport eine große Rolle in Warns, insbesondere für die Jachtbau-Branche. Zum Gebiet von ​​Warns gehören auch die Weiler Laaxum und Scharl.

Im Mittelalter gab es eine Kapelle namens Kappenburg in Warns, die später in der Warnser Noorderburen aufging. Im 17. und 18. Jahrhundert war Warns ein Dorf von Seeleuten. Anfang des 18. Jahrhunderts standen immer noch acht Kapitänshäuser. Die Kapitäne fuhren nach Norwegen und in die Ostsee. Im 19. Jahrhundert beschränkte sich die Schifffahrt auf Holland und Dörfer wie Warns verloren an Bedeutung.

Für das Dorf Warns gibt es sechs Einträge im nationalen Verzeichnis von Sehenswürdigkeiten, darunter die Johannes-der-Täufer-Kirche (reformierte Kirche) von 1682. Der Turm dieser Kirche (aus dem 12. Jahrhundert, die Spitze stammt aus dem Jahr 1729) ist als Nationaldenkmal von Warms eingetragen. Die übrigen übrigen vier Einträge sind ein Gehöft und drei Häuser. Darüber hinaus hat Warns auch noch zwei Gemeindedenkmäler. Bei beiden handelt es sich um Lagerhäuser.

 

            

 

Copyright 1993 - 2017 | Centrum voor Groepsaccommodaties

Reservation system by Booking Experts