Gruppenunterkünfte in Diever

Diever ist ein Ankerdorf in der Gemeinde Westerveld und hat ungefähr 2000 Einwohner. Vor wahrscheinlich 6000 Jahren lebten bereits Menschen in der Gegend, in der Diever sich heute befindet. Die Bauern der späten Steinzeit erbauten ein Hünengrab in der Nähe von Diever. Im frühen Mittelalter wurde das Dorf Diever gegründet, im Spätmittelalter war es der Hauptort für das Dieverderdingspel, das sich auf den gesamten Südwesten Drenthes erstreckte.

Das Zentrum von Diever wird von einer Schwelle mit dem früheren Rathaus und einem Schultehuis gebildet. Heute befindet sich dort das Archäologische Zentrum von West-Drenthe. In der Mitte der Schwelle befindet sich die romanische St. Pankratius-Kirche, die ursprünglich im 12. Jahrhundert erbaut wurde. Im 14. und 15. Jahrhundert nahm die Kirche nach und nach ihre gotische Form an und nach einem Feuer im Jahre 1759 wurde sie größtenteils erneuert. Während der Renovierung in der Mitte des 20. Jahrhunderts wurde die ursprünglichen Gewölbe restauriert. Heute gilt die Kirche als einer der schönsten Kirchen Drenthes. Außerdem befindet sich seit 1882 die Mühle De Vlijt im Dorf.

In der Nähe von Diever befindet sich das Naturreservat Berkenheuvel im Nationalpark Drents-Friese Wold mit einer verschütteten Höhle aus dem Zweiten Weltkrieg. Außerhalb Dievens befindet sich das Besucherzentrum für Staatsforstverwaltung im Wald. In Diever befindet sich außerdem ein Hünenbett unweit eines Sarghügels.

Es gibt auch verschiedene Gastronomiebetriebe in Diever und zu den kulturellen Höhepunkten zählen beispielsweise ein Buchladen, das Shakespeare-Theater Diever und der historische Tag in Diever.

 

            

 

Copyright 1993 - 2017 | Centrum voor Groepsaccommodaties

Reservation system by Booking Experts