Gruppenunterkünfte in Vorden

Vorden (in Vodden Niedersachsen) ist ein Dorf in der Gemeinde Bronckhorst mit etwa 7 500 Einwohnern (einschließlich der äußeren Ortschaften). Der Kern selbst hat mehr als 5 000 Einwohner.

Vorden ist sehr berühmt, da es hier acht Burgen gibt. Das macht es zu einem der burgreichsten Dörfer in den Niederlanden. Huis Vorden liegt am Rande des Dorfes, die anderen sieben liegen ringförmig in der Umgebung. Huis Vorden wurde erstmals 1315 erwähnt. 1976 wurde es restauriert und diente als Rathaus. Im Jahr 2004 verkaufte die Gemeinde Vorden das Schloss an eine Privatperson. Seitdem wurde das Schloss für Hochzeiten genutzt. Das Schloss Hackfort wurde erstmals 1324 erwähnt. Die Wildenborch ist ein ehemaliges Rittergut, erstmals erwähnt im Jahr 1372 und die Wiersse erstmals 1288, die in der Zwischenzeit 1681 wieder aufgebaut wurde. Im 18. Jahrhundert und 1925 kam es erneut zu einem Wiederaufbau. Onstein im Stile Ludwig XIV. wurde 1711 an jenem Ort erbaut, an dem einst ein Herrenhaus von 1613 stand. Das Enzerinck ist ein neoklassizistisches Landhaus aus den Jahren 1835–1836. Stilistisch gleich ist hier auch das Wientjesvoort aus dem 18. Jahrhundert. Viele (Teile) dieser Burgen und Anwesen sind als eines der 154 nationalen Denkmäler bzw. als die 105 städtischen Denkmäler aufgelistet, die der Ort Vorden zählt.

 
 
 

            

Copyright 1993 - 2018 | Centrum voor Groepsaccommodaties

Reservierungssystem  von Booking Experts