Gruppenunterkünfte in Leersum

Leersum ist ein Dorf in der Gemeinde Utrechtse Heuvelrug, auf demselben Hügel im Südosten der Provinz. Seit 2003 ist Utrechtse Heuvelrug ein Nationalpark. Der (bebaute) Kern von Leersum hat mehr als 7500 Einwohner. Wegen der waldreichen Natur und Lage am Fuß des Heuvelrug ist Leersum ein beliebter Urlaubsort. Der Rijksstraatweg teilt das Dorf in einen nördlichen Teil mit viel Grün und einen südlichen Teil mit dichterer Bebauung.

Die reformierte Kirche ist die gebräuchlichste in Leersum. Die Geschichte der Kirche geht zurück bis etwa 1300, als es dort ein kleines, romanisches, dem Erzengel Michael gewidtmetes Gebäude gab. Später gab es einen schlanken Turm (1500) und die Kirche wurde durch ein Querschiff vergrößert. Burg Broekhuisen (direkt westlich von Leersum) stammt aus dem Jahr 1650. Sie wurde 1906 nach einem großen Feuer so gut wie möglich wieder aufgebaut. Die Fassade trägt das Wappen der Familie Broekhuisen, die schon 1294 Besitztümer in dieser Gegend hatte. Das Grab der Familie Nellesteijn ist ein Denkmal auf dem höchsten Punkt des Donderbergs (36 m), mit dem Friedhof der Familie Van Nellesteijn. Das Grab ist 14 m hoch und erlaubt eine schöne Aussicht auf die umliegende Gegend. Das Grab ist sonntags geöffnet. Andere Sehenswürdigkeiten sind der Eulenturm, die Gräber auf dem Zuilenstein Kop und der jährliche Bumenkorso.

Der staatliche Waldaufseher Heuvelrug-Süd verwaltet einen 610 ha großen Naturpark, der hauptsächlich aus Nadelwald besteht. Er besteht aus den Komplexen Leersums Veld und De Hoogstraat. Im Leersumse Veld war früher ein Wasserreservoir.

            

 

Copyright 1993 - 2018 | Centrum voor Groepsaccommodaties

Reservation system by Booking Experts