Gruppenunterkünfte in Meerlo

Meerlo ist ein Dorf mit etwa 1800 Einwohnern in der Gemeinde Horst an der Meuse. Bis zum Jahr 1969 bildete es mit den Dörfern Blitterswijck, Swolgen und Tienray eine unabhängige Gemeinde, woraufhin es mit Wanssum und Geijsteren zusammengelegt wurde – seit 2010 existiert die Gemeinde Meerlo-Wanssum.

Im Dorf befinden sich noch einige historische Bauwerke, unter anderem das ehemalige Schlossgut Meerlo, das heute 't Kasteelke' genannt wird, das frühere Haus des Bürgermeisters, Huize Meerlo, das bei Einheimischen auch als Huize Nab bekannt ist – nach dem letzten Bewohner des Schlosses, bevor es (das nun wieder in privater Hand ist) von der Gemeinde aufgekauft wurde, und die Kapelle St. Goar von 1662. Es gibt weiterhin ein Grab von etwa 700 v.Chr. (aus der späten Bronzezeit). Seit 1441 hat Meerlo seine eigene Kirche (von der Gemeinde von Bitterswijck getrennt).

Insgesamt zählt Meerlo sechs Einträge im nationalen Verzeichnis, darunter das Huize Meerlo von etwa 1700. Außerdem sind 't Kasteelke und die Kapelle St. Goar aufgeführt. Die anderen drei nationalen Denkmäler sind aus der Zeit nach 1700: ein T-förmiges Bauernhaus aus dem 18. Jahrhundert und der Bauernhof "De Lutjeshof".

Das Dorf wird von dem Großen Molenbeek durchflossen, der ebenso wie der Boddebroeker Loop durch Rückentwicklung in jüngster Zeit seinen mäandernden Verlauf wiedererhalten hat. Der Ort liegt inmitten einer touristisch anziehenden Landschaft mit vielen Möglichkeiten zum Wandern und Radfahren. Auch liegt es am berühmten Pieterpad, einem Langwanderweg (LAW) von Pieterburen nach Maastricht, und ist eingebunden in das Netz von Radweg-Knotenpunkten.

 

            

 

Copyright 1993 - 2018 | Centrum voor Groepsaccommodaties

Reservation system by Booking Experts