Gruppenunterkünfte in Wamel

Wamel ist eine Ortschaft (mit etwa 2.400 Einwohnern) in der Region Land van Maas en Waal in der holländischen Provinz Gelderland. Es handelt sich um eine Deichstadt am linken Ufer der Waal. Auf der anderen Seite des Flusses liegt Tiel, zu dem eine Fährverbindung besteht und das seit 1973 über eine selbsttragende Betonbrücke - der ersten in den Niederlanden - erreicht werden kann. Wamel gehört zur Gemeinde West Maas en Waal. Die erste Erwähnung fand Wamel im Jahr 893 nach Christus, das damals Vamele (Furt) genannt wurde; zu dieser Zeit hatte die Abtei Prüm einen Hof in Wamel. Um 1445 wurde dort ein Klarissenkloster errichtet.

Am 1. Januar 1818 wurde die Gemeinde mit dem zur Gemeinde erhobenen Leeuwen verbunden. Am 1. Januar 1984 verschmolz Wamel mit den Gemeinden Appeltern und Dreumel; diese zusammengeschlossenen Gemeinden trugen ab da den offiziellen Namen Wamel. Am 1. Juli 1985 wurde diese neue Gemeinde in West Maas en Waal umbenannt.

Insgesamt gibt es nur ein Nationaldenkmal in Wamel, die reformierte Kirche aus dem 15. Jahrhundert. Zusätzlich gibt es noch ein Gemeindedenkmal, nämlich ein Heim.

Die Lage an der Waal bietet viele Erholungsmöglichkeiten rund um Wamel. Unter anderem kann man verschiedene Wanderungen oder Radtouren unternehmen, beispielsweise entlang den Dörfern, Deichen, Überschwemmungsebenen oder Wiesen in der Umgebung.

 

            

 

Copyright 1993 - 2017 | Centrum voor Groepsaccommodaties

Reservation system by Booking Experts