Gruppenunterkünfte in Maurik

Maurik ist ein Dorf in der Gemeinde Buren mit mehr als 4100 Einwohnern. Es liegt in der Betuwe zwischen Tiel und Wijk bei Duurstede. Bis 1999 bildete der Ort mit den Dörfern Eck en Wiel, Ravenswaaij und Rijswijk die Gemeinde Maurik, die in jenem Jahr in die Gemeinde Buren überging. Das ehemalige Rathaus wurde im September 2006 als ein Restaurant in Betrieb genommen.

Durch den Bau des Wehrs am Niederrhein bei Amerogen ist der Fluss, der ursprünglich durch das Dorf floss, ein paar Hundert Meter nach Norden versetzt. An der Spitze von Maurik gab es einen toten Flussarm. Das Gebiet zwischen ihnen heißt Insel der Maurik. Es ist hauptsächlich ein Erholungsgebiet für Wassersport und Naturgebiet. Die Überreste der Aktivität aus der Vergangenheit wurden hier in Form von drei verfallenen Ziegeleien gefunden.

Eine wichtige Gegebenheit aus Mauriks jüngster Geschichte ist die Evakuierung der Betuwe im Januar und Februar 1995. Aufgrund des extrem hohen Wasserstands in den Flüssen und die dadurch drohenden Deichbrüche wurde das gesamte Dorf zwangsweise evakuiert. Die Betuwe blieb schließlich trocken, aber erst nach ein paar Wochen konnten die Bewohner zu ihren Häusern zurückkehren.

Es gibt eine Niederländisch Reformierte Kirche in Maurik, St. Martin Kirche, die Wandgemälde aus dem 15. Jahrhundert und eine 1 Klavier Peter van Oeckelen Orgel aus 1867 enthält. Es gibt außerdem die römisch-katholische Kirche Unsere Jungfrau vom Himmel. Die katholische Gemeinde ist viel kleiner als die reformierte.

Der Erholungspark für Wassersport Insel der Maurik und der Schleusen- und Wehrkomplex Amerogen mit Wasserkraftwerk befinden sich außerhalb des Dorfes am Fluss. Der Erholungspark bietet Gelegenheiten zum Bootfahren, Segeln und andere Arten von Wassersport.

 

            

 

Copyright 1993 - 2017 | Centrum voor Groepsaccommodaties

Reservation system by Booking Experts