Gruppenunterkünfte in Noordsleen

Noord-Sleen ist ein Dorf in der Gemeinde Coevorden mit nicht mehr als 500 Einwohnern. Noord-Sleen liegt nördlich des Dorfes Sleen, früher bekannt als Zuid-Sleen. "Zuid-Sleen" hat sich jedoch zum Hauptdorf der ehemaligen Gemeinde Sleen entwickelt, die am 1. Januar 1998 in die Gemeinde Coevorden überging. Aus Bodenbefunden kann man schließen, dass in Noord-Sleen schon vor sehr langer bewohnt war und die Dolmen (D50 und D51) auf dem Hunebedweg bezeugt wurden.

Noord-Sleen ist eine längliches Dorf mit vielen sächsischen Farmen. Weitere Sehenswürdigkeiten ist die Albertdina-Mühle, ein Grundsegler aus dem Jahr 1906.

Die Noord-Sleen-Marke wird von Eschen geprägt. Hier sind zwei Dolmen zu finden. Nördlich von Noord-Sleen liegt der 1600 Hektar große Boswachterij Sleenerzand (Staatsbosbeheer). Der nördlichste Punkt war der Sieben-Meilen-Stein nördlich von De Kiel. Die Wälder sind, wie der Name schon sagt, auf einem großen Heide- und Flugsandgebiet angelegt. Von einigen kleinen Heiden ist hier nichts mehr übrig. Im Wald liegt die Dolme die Heidenkirche, die sich auf die während der Reformation auf der Heide gehaltenen Ansprachen bezieht. Auf der Südseite des Waldes steht ein Denkmal für die ums Leben gekommenen Besatzungsmitglieder eines britischen Flugzeugs, das am 14. Mai 1943 im damaligen jungen Wald abstürzte. Auf der Süd-Ostseite des Waldes, in der Nähe des Dorfes Noord-Sleen, befindet sich das Erholungsbad Kibbelkoele.

 

            

 

Copyright 1993 - 2018 | Centrum voor Groepsaccommodaties

Reservation system by Booking Experts